Eine neue Antwort erstellen

Bootstour
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: Ein Urlaub mit Folgen

von thaifreund , 27.08.2011 21:32

Noch hatte ich keinen Grund schlimmes zu ahnen, aber bald schon fing mein kleiner Sohn an: Papa nun schreib doch mal an die Hamburg Süd (Hamburg Südamerikanische Damfschiffahrtsgesellschaft Eggert & Amsinck), noch versuchte ich abzuwimmeln. Doch gab ich schliesslich nach und schrieb einen Brief an die Hamburg Süd. Tatsächlich bekam ich Pläne, aber so klein dass ich nichts damit anfangen konnte. Nun wollte er dass ich an die Werft schreibe, die Howaldtswerke Deutsche Werft AG, auch von denen bekam ich was, damit konnte ich aber gleich gar nichts anfangen, diese Pläne zeigten das Innere des Schiffes. Insgeheim hoffte ich schon keine Pläne zu bekommen, denn der Autbau der Cap San Diego würde sehr schwierig werden.





Dazu hat die Cap San Diego noch zwei Kräne und soviel Bäume dass ein Förster mitfahren musste, die müsste ich natürlich beweglich machen. Mit der Beharrlichkeit meines Sohnes hatte ich nicht gerechnet, eines Tages kaufte er ein Heft in dem sehr viel Pläne für Schiffe und Flugzeuge angeboten waren, aber keine für C S D.
Ein Jahr später kamen wir wieder nach Hamburg, diesmal hatten wir einen ganzen Tag eingeplant. Schon vorab hatten wir uns die Erlaubnis eingeholt ganz oben auf das Peildeck zu dürfen, weil wir ein Modell bauen wollen, wie wussten wir noch nicht. Trotzdem ein ganzen Film verknipst. Mein Sohn fragte auch schon an der Kasse nach Plänen, aber es gab keine. Der Noddeutsche Loyd hätte welche sagte man uns. Also sind wir rüber zum Norddeutschen Loyd, dort sind wir schon am Empfang abgewiesen worden, von uns gibt's nichts. Da vorne etwas 600 Meter rechts ist eine Buchhandlung die hat sowas, wir also dahin getigert. Der wusste aber nichts, ich fragte ihn aber ob was hätte über die Schlachtschiffe der H Klasse. Das hatte er, er legte mir ein Buch vor in dem H Klasse vorkam, für 80 Mark kaufte ich es und oh Wunder nun wusste er auch wo es Pläne für die C S D gab. Jetzt gab es keine Ausflüchte mehr, ich musste das Schiff bauen, ungefähr ein Jahr brauchte ich dazu, dann war die Cap San Diego fertig, unsere Cap San Diego. Ein braves Schiff ist es geworden, an dem wir schon viel Freude hatten.


Top

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz