Der Norden

Stadrundfahrt mit dem Tuk Tuk in Chiang Mai

 von thaifreund , 05.04.2011 22:17

Eines Tage spricht mich in der Stadt ein Tuk Tuk Fahrer an und erzählt mir, er sei bereit eine Stadtrundfahrt für 20 Bath mit mir durchzuführen. Nun, dachte ich, mit 20 Bath kannst aber nicht viel verkehrt machen und liess mir mal seine Telefonnummer geben, weil ich an diesem Tag keine Lust dazu hatte. Einen oder zwei Tage später angerufen, und wenig später stand er vor der Tür, es konnte losgehen. Schon kurz nach Antritt der Fahrt, dachte ich: nanu, wo fährt der denn hin, der fährt aus der Stadt raus. Bald zeigte sich, sein Ziel war ein ein Industriegebiet. Als wir uns in einer Schmuckmanufaktur sahen, war für mich schon alles ziemlich klar, der Beweis fehlte aber noch. An der Türe sind wir gleich von einer eleganten Dame mit den Worten begrüsst worden: "Sprechen sie Deutsch"? Mein Gedanke war: die sind doch auf alles vorbereitet. Sie hat uns dann alles gezeigt in der Erwartung, dass einige Schmuckstücke erstanden werden, den Gefallen tat ich ihr aber nicht. Nachdem er uns zur zweiten Schmuckmanufaktur brachte, hatte ich keine Lust mehr mir das selbe in Grün anzusehen, dabei entstanden folgende Bilder.







Soweit ich mich erinnere, war die dritte Station eine Manufaktur für traditionelle Sonnenschirme, hier fand ich's fotogener und es sind einige Bilder entstanden.


Hier wird das Gestänge der Schirme angefertigt


Von ihr werden die Schirme bemalt


Ein fertiger Schirm


Mit Schirmen hat er weniger zu tun, er malt Bilder. Meinen Geldbeutel hat er in maximal 2 Minuten bemalt


Dieses Pferd musste noch fotografiert werden, bervor wir diese Manufaktur verliessen

Nach diesem Besuch, lieferte unser Fahrer den Beweis, dass etwas nicht ganz echt war. Von mir darauf hingewiesen, dass dies aber keine Stadtrundfahrt sei, sondern nur Besuche von Betrieben, die mich nicht sehr interessierten. Er versprach darauf, noch eine Stadtrundfahrt. Er fuhr noch eine Teppichhandlung an, mit der Begründung, diesen Stempel bräuchte er noch, dann könne es auf Stadtrunfahrt gehen. Immerhin brachte er uns noch zum Bahnhof, wo ich diese Lokomotive sah. Einst Anfang des 20ten Jahrunders für die Räthische Bahn gebaut. Das war dann aber auch alles, dafür wollte er aber nicht 20 sondern 100 Bath. Meine Begleiterin, meinte: ich solle ihm 100 Bath geben, was ich auch zähneknirschend tat.


thaifreund
Beiträge: 1.755
Registriert am: 23.02.2011

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz