Urlaubsberichte

Die dritte Reise 2004

 von thaifreund , 15.07.2011 22:13

Wir wollten erst nur eine Woche nach Ban Chiang, aber mit dem Kalender in der Hand hat mir meine Frau erklärt, was sie alles zu tun hat könne sie unmöglich in einer Woche schaffen könne, also stimmte ich wieder zähneknirschend wieder zwei Wochen zu. Meinem Sohn sagte ich noch nichts davon, er sollte diesmal wieder mitkommen. Im Internet hatte ich Wat Yan gesehen und wollte dies natürlich besuchen, im Flugzeug sah noch einen Werbeflyer von Sanctuary of Trust gesehen, so kam dies ebenfalls auf die Liste, meine Frau wusste noch was von "Underwaterworld". Aus unserer Stadt waren noch zwei Ehepaare in Pattaya, mit unserer Liste und den Treffen mit den Bekannten ging diese Woche nur allzuschnell vorbei.
Im Bus nach Ban Chiang mussten wir meinem Sohn sagen, dass es zwei Wochen Ban Chiang werden sollten. Was er sagte weiss ich nicht mehr, aber die Enttäuschung war gross und sein Gesicht so lang dass die unter Hälfte verzollt werden musste. Nach einigem hin und her stimmte meine Frau zu, dass wir beide nur eine Woche in diesem langweiligen Kaff bleiben brauchten. Über den Aufenthalt in Ban Chiang gibt es so schön gar nichts zu berichten, ausser dass sich mein Sohn in die Nichte meiner Frau verliebte. Ausser mir regten sich alle furchtbar auf darüber und hatten die schlimmsten Visionen.
Wir zwei aber verliessen Ban Chiang nach einer Woche wieder und freuten uns auf Pattaya. So genau bekomme ich es nicht mehr auf die Reihe, wann wir was machten. Anfangs zogen wir zusammen um die Häuser, dabei kamen wir in eine Bar, von ich dachte, dass es eine üble Kaschemme ist. Am nächsten Tag hätte ich da schon nicht mehr hingefunden. Am nächsten Tag waren wir irgndwo an der Beach Road, mein Sohn hatte eine ziemlich aufgeschlossene Lady erwischt, ich dagegen eine richtig langweilige Tussi. Zu meinem Leidwesen kam auch noch der Chef und schmiss eine Runde. Jetzt musste ich noch ein Bier länger bleiben.
Am nächsten Abend haben wir uns irgendwie aus den Augen verloren, mein Sohn war in einer Bar an der Beach Road gelandet, wo er auch wieder eine recht Gute fand, die ihm ganz Pattaya bei Nacht zeigte. Am nächsten Tag wollte er wieder zu ihr, sie würdigte ihn keines Blickes mehr, eine Freundin hatte ihn wohl gesehen wie er händchenhaltend mit dieser Dame durch die Stadt ging.



Die wurde aber jeden Tag um ein Jahr älter, bis sie 25 war und mein Sohn gerade 20, aber sie ist die Tochter des Panzerkreuzer weshalb die das gern gesehen hätte. Nun in der Bar war er also abgeblitzt, deswegen ging er zurück in's Hotel wo er wieder an der Bar vorbeikam wo ich sass, aber er sah mich gar nicht, er stapfte zum Hotel den Blick stur zu Boden gerichtet. Tags darauf gegen 17.00 Uhr gingen wir vom Hotel weg - es war das Siam Seaview - gleich an der Bar vorbei, wo mich schon eine der Ladys anlächelte, ich dachte na wir sprechen uns noch. Nachdem Abendessen und noch einem Bier in einer Bar, wo ich wieder so eine blöde Ziege erwischte. War mir doch egal, diese Ziege sitzen lassen und schnell in die Bar an der Ecke Soi 10 Second Road. Sie war da und stand gleich zur Begrüssung bereit, das fing schon gut an. Was trinken mit ihr und fragen ob sie mitkommen will. Natürlich wollte sie, ist schliesslich ihr Beruf. Aber sonst ging noch was los: eine ziemlich Junge fing an: "where is the small Boy". Sie hatte uns zusammen gesehen. "He is still in hotel". "Call him!" "No his mobile is broken, i can't call him". Und ich zeigte ihr dass sein Handy nicht funktioniert. "Go and call him". "No you can go and call him". Ich nannte ihr die Zimmernummer und dachte das sei nun erledigt. Aber sie quängelte weiter ich soll ihn holen, ich tat's aber nicht, ich hatte schliesslich zu tun, versprach aber ihm das zu sagen. Am Morgen erzählte ich das auch und er versprach am Abend mitzukommen. Was wir am Tag gemacht haben weis ich nicht mehr, ich weiss nur noch, dass wir einen Tag mit der Lady die immer älter wurde, im Mini Siam waren.
Am Abend aber nachdem Abendessen und noch einem Bier mit dem Panzerkreuzer und ihren Mann, die blöde Ziege gesellte sich wieder zu mir, diesmal war ich aber ziemlich abweisend, ich hatte etwas Besseres. Wir setzten uns in die Bar daneben, ich dachte ein Barkomplex ist eine Bar. Ich sah sie wohl und gab ihr Zeichen zu kommen, sie ihrerseits gab mir Zeichen doch zu kommen. Na wenn du nicht kommst muss ich wohl zu Dir, nahm mein Bier und wechselte die Bar. Wir sind wahrlich stürmisch begrüsst worden, die Junge schien überglücklich. Mein Sohn orderte ein Cola für beide, aber wir hatten viel Spass bevor wir uns diesmal zu viert in's Hotel verzogen. Am nächsten Abend suchten wir selbstverständlich wieder die Bar auf, meine Lady war da die von meinem Sohn aber nicht, eine halbe Cola war ihr wohl doch der Entlohnung zu wenig. Ich vergnügte mich aber wieder mit meiner Lady und verzog mich alsbald in's Hotel. Der nächste Morgen war unser Abreisetag, meine Lady guckte ein bisschen dumm, weil ich zivil anzog, vorher hatte ich immer Pattaya Bieranzug getragen. Meine Lady wurde noch entlohnt und runter in die Lobby wo ich auf meinen Sohn und auf das Fahrzeug wartete, das uns zum Fughafen bringen sollte. Plötzlich kam eine junge, hübsche Lady auf mich zu und machte einen freudlichen Wai vor mir. Na dachte ich: ist die aber freundlich, bis ich meinen Sohn feixend dahinter sah. Alles klar, die war bei ihm. Wieviel hast ihr gegeben? 400 Bath, mehr hatte ich nicht mehr. Nun war aber auch dieser Urlaub zu Ende, das Fahrzeug brachte uns zum Flughafen von wo wir pünktlich abhoben.


thaifreund
Beiträge: 1.755
Registriert am: 23.02.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Die dritte Reise 2004 thaifreund 15.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 nimmersatt 15.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 thaifreund 15.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 ekuehn 17.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 thaifreund 17.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 nimmersatt 17.07.2011
RE: Die zweite Reise 2004 thaifreund 17.07.2011
 

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz