Urlaubsberichte

Die Vierte 2005

 von thaifreund , 16.07.2011 21:37

Wir wollten im November nach Thailand fliegen, aber im Mai kam meine Frau plötzlich: "kauf mir ein Ticket, ich fliege in zwei Wochen nach Thailand". "Nikorn geht zu den Mönchen und da muss ich dort sein". "Gut,aber zwei mal im Jahr zahle ich Dir keinen Flug", dann fliege ich im November alleine und mach meine Zahnarzttermine". Ausserdem war ich noch nicht soweit, dass ich schon in Pattaya schon zum Zahnarzt hätte gehen können.
So flog ich im November eben allein nach Pattaya, wo ich doch mal Didis Bar aufsuchen wollte, von der ich schon soviel gehört hatte. Dort fand ich eine recht nette Lady, sie schwärmte mir schon vor was wir alles unternehmen könnten. Im Zimmer war sie aber so eine Pfeife, dass ich schon bald überlegte wie ich sie wieder los werden könnte. Am nächsten Tag fuhren wir zusammen die Beach Road runter, bei Mikes Shopping Mall, bin ich ausgestiegen und sie blieb sitzen. So einfach war's. Ich musste später zum Zahnarzt wo ich fünf Stunden malträtiert wurde. Am Abend ging wieder in die Orn Bar, wo sie mich anrief, ich erzählte ihr, dass ich fünf Stunden bei Zahnarzt war jetzt nicht mehr weggehen könne. Alsbald kam eine Lady auf mich zu, die mir schon zusagte. Wir unterhielten uns einige Zeit, bis sie mir sagte, dass sie gern mitkommen möchte. Dies lehnte ich aber ab, weil ich mich so recht fühlte und erklärte es ihr. Sie verstand das und wir tauschten nur die Telefonnummern aus, als alles funktionierte, sagte ich zu ihr: "Ach was komm doch mit". Bald zahlte ich und wir gingen los, aber nicht weit, als sie schon sagte: "come to my car". ich glaubte nicht richtig zu hören, hatte die etwa ein Auto. Tatsächlich ein Mitsubishi reagierte auf ihren Schlüssel. Natürlich war ich nicht böse darüber, jetzt nicht zum Hotel laufen zu müssen.
Am nächsten Morgen setzte sie sich auf's Bett und fragte: "was machen wir heute" . "Ja was meinst du"? "Up to you". Weil sie nicht gleich überfordern wollte, schlug ich Big Buddha vor, ich meinte Big Buddha Hill, sie aber fuhr zu Wat Yan und dem dortigen Big Buddha. Das störte mich auch nicht, wir verbrachten einen schönen Nachmittag dort. Auf jeden Fall hatte ich den Eindruck mit ihr passt es einfach. Einmal wollte ich zum Elefantendorf, das hatte ich noch nie gesehen. Also fuhren wir hin, nachdem wir angekommen waren, wollte sie im Auto warten wie ein Taxifahrer. Das konnte ich nun nicht zulassen, deshalb sagte ich ihr: "wir sind zusammen gekommen, also gehen wir auch zusammen rein". Ich hatte nicht ein Eindruck, dass sie es bereute mit rein gegangen zu sein.
Mich störte aber doch massiv ihre ausgeprägte Unpünktlichkeit. Einmal ich weiss nict mehr wann wir verabredet waren, auf jeden Fall nachdem ich eine halbe Stunde gewartet habe, wollte ich sehen wo sie ist. ich ging zur Orn Bar, dort glaubte ich sie zu finden. Tatsächlich von der gegenüberliegenden Strassensete sah ich sie eben von Tressen rutschen, um zu kommen. Wir waren noch im Uderwaterworld und auf jeden Fall im Sraracha Tiger Zoo, vielleicht auch im Nong Nooch Park.
Einmal waren wir wieder am Abend nach dem Essen und 20.00 verabredet, weil sie von Essen um deutschen Restaurant nichts hielt, trennten wir uns immer vor dem Essen, auch "up t you". Ich bin schon etwas vor der Zeit in die Bar, natürlich war sie nicht da. Bis 20,30 habe ich gewartet, dabei konnte ich so komische Lichter am Himmel sehen, ich fragte mich wie die da rauf kommen. Aber als sie 20.30 noch nicht da war dachte ich etwas unfeines, und machte mich auf den Weg zur Beach Road, ausserdem beschloss ich heute eben eine andere mitzunehmen, sind ja genug da. Weit war ich nicht gekommen, bis sich mein Handy meldete, sie war es, sie wollte wissen wo ich sei. Nun nachdem ich nur ein paar Meter von der Bar entfernt war ging ich zurück und wir gingen gemeinsam zur Coconut Bar. Hier sollte ich auch das Rätsel umd die Lichter lüften. Es war ganz einfach keine Heissluftballone. Wir gingen zusammen die ganze Beach Road hin und zurück, am nächsten Tag hatten wr Muskelkater. Alsbald brachte sie eine Salbe mit die helfen sollte. ´Schön brav liess ich mich damit eincremen, danach hatte ich sie einzucremen das hat noch mehr Spass gemacht.
Vor meiner Abreise sassen wir noch in ihrer Bar zusammen und Verabschiedete mich dort von ihr, nicht ohne ihr noch extra Tip zu geben. ich war noch nicht lang im Zimmer, war sie wieder da, auch ein günstiges Taxi hatte sie für mich besorgt.

thaifreund
Beiträge: 1.755
Registriert am: 23.02.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Die Vierte 2005 thaifreund 16.07.2011
RE: Die Vierte 2005 ekuehn 17.07.2011
RE: Die Vierte 2005 thaifreund 17.07.2011
 

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz